Rätselhafte Ereignisse
Timeline unseres Forums
#13
WOCHE 12





TAG 1TAG 2TAG 3TAG 4TAG 5TAG 6TAG 7
[Bild: Klar.png]
[Bild: Klar.png]
[Bild: WolkigLeicht.png]
[Bild: Gewitter.png]
[Bild: Klar.png]
[Bild: Klar.png]
[Bild: Bewoelkt.png]
23°C24°C25°C24°C23°C26°C22°C
[Bild: StarkZuMondBewoelkt.png]
Zunehm.
[Bild: StarkZuMondKlar.png]
Zunehm.
[Bild: StarkZuMondKlar.png]
Zunehm.
[Bild: VollmondGewitter.png]
Vollmond
[Bild: AbMondKlar.png]
Abnehm.
[Bild: AbMondKlar.png]
Abnehm.
[Bild: AbMondBedeckt.png]
Abnehm.
18°C13°C14°C12°C14°C16°C15°C

Wetter
In dieser Woche wird es auf der Insel beinahe frühsommerlich. Das Wetter zeigt sich von seiner besten Seite und beschert den Püppchen Sonne und Wärme. Ein bisschen Regen gibt es aber auch, damit die Pflanzen gut wachsen können.

Aktuelle Versorgungslage
An frischen Nahrungsmitteln ist außer ein paar eingekellerten, verschrumpelten Äpfeln und Kartoffeln in irgendwelchen Privathäusern nichts mehr zu finden. Da die meisten Tiefkühlgerätschaften jedoch tadellos funktionieren, findet man in den Lebensmittelgeschäften noch gefrostetes Obst und Gemüse, sowie Pizzen und andere Tiefkühllebensmittel. Die meisten Milchprodukte in den Läden sind mittlerweile auch verdorben, doch das Hotel in der Stadt wird seit einer Weile von Luke mit Milch, Eiern und ab und zu Fleisch aus dem Dorf versorgt. Der Laden dort ist ebenfalls mit diesen Lebensmitteln ausgestattet. Die Nutzpflanzen im Dorf entwickeln sich bisher gut und lassen auf eine reiche Ernte hoffen.

Ereignisse
Die neue Woche startet mit einer ganz besonderen Merkwürdigkeit. Pünktlich um 20 Uhr an diesem Abend taucht aus dem Nichts ein Jahrmarkt im Park unserer schönen Geisterstadt auf. Er hatte eine Menge Fahrgeschäfte und Fressbuden im Gepäck, aber nicht nur das: Mit ihm kommen auch Schausteller und andere Gäste, die allerdings mehr als merkwürdig reagieren, wenn man sie mit den falschen Fragen löchert. Alle sind der Meinung, sich in Amerika zu befinden. Natürlich... Amerika...
Das hält die meisten unserer Püppchen jedoch ganz gewiss nicht davon ab, trotzdem ihren Spaß zu haben und all das Geld zu verschleudern, das wie durch Zauberhand in ihren Taschen aufgetaucht ist. Für besondere Freude sorgen die Stände mit den Leckereien und Getränken aus aller Herren Welten, an denen jeder auch Köstlichkeiten aus seiner Heimat finden kann. Weitaus weniger gemütlich geht es in der Geisterbahn zu, denn die bietet echte Verstorbene. Und auch der Blick vom Riesenrad aus ist nicht ganz ohne: Man erkennt von dort oben ganz deutlich Lichter, die sich außerhalb der Insel befinden. Was dort wohl los ist? Dank der Barriere wird man das wohl leider nicht allzu schnell herausfinden.

...

Gegen Ende der Woche geht es auf der Insel erneut hoch her, diesmal jedoch weniger gemütlich und beschaulich, als auf dem Jahrmarkt. Ein Flugzeug, von dem keiner weiß, wie es die Barriere durchdringen konnte, stürzt über Blackwell Mansion ab. Die darüber liegende Schutzkuppel wird zerstört und das Anwesen dem Erdboden gleich gemacht. Die meisten Passagiere sterben bei dem Crash und auch 3 der Liberi finden dabei ihren Tod. Außerdem wird der Brunnen völlig zerstört, allerdings bleibt ein mächtiges Artefakt davon erhalten und befindet sich auch weiterhin im Besitz eines der Ureinwohner.
Dank der schnellen Reaktion einiger Inselbewohner können ein paar Leute gerettet werden. Die verbliebenen Liberi irren von nun an erstmal heimatlos über die Insel, ohne zu wissen, wer von ihnen noch am Leben ist. Nimrod hat gar sein Gedächtnis verloren und wird mitsamt der Absturzopfer ins Krankenhaus eingeliefert. Man gibt ihm vorerst den Namen Henry. Von den Passagieren überleben letztendlich nur Chyioko, Drake, Bruder Tuck und Kate. Greg, der es eigentlich auch aus dem Flugzeug geschafft hat, kommt noch am Absturzort durch einen ziemlich blöden Unfall ums Leben. Allerdings trifft er vorher noch auf Ted, einen engen Freund aus seiner Welt. Oder zumindest eine alternative Version dieses Mannes, denn nach einer eingehenden Unterhaltung stellt sich heraus, dass sich ihre Welten wohl nur sehr ähneln. Ted begleitet seinen Freund mit Hilfe seiner Gabe beim Sterben, doch irgendwas ist diesmal anders, sodass er den Absturzort sowohl körperlich, als auch seelisch ziemlich geschwächt verlässt. Auch den zahlreichen anderen Helfern setzt diese Nacht sehr zu. Alle geben ihr Bestes und gehen an den Rand ihrer Belastungsfähigkeit. Hotch und Hunter finden in den Trümmern einen Kalender, Vishous transportiert Schwerverletzte, löscht die Feuer auf dem Gelände und führt mit Alpha und Lucia in der Klinik eine Notfalloperation an Drake durch. Das MHN kümmert sich um die Notversorgung vor Ort und Eric, Luke, Abraham, Isobel und Aiko sammeln Verletzte ein. Will - einer der Retter - kommt dabei selbst ums Leben.
Der Absturz wirft viele neue Fragen auf und trotz der Tragik scheint er auch neue Möglichkeiten zu eröffnen.
Die Verstorbenen werden nur wenige Tage später von Katrina und Vishous verbrannt, um die Ausbreitung von Seuchen zu vermeiden.


to top


Nachrichten in diesem Thema
Rätselhafte Ereignisse - von Divinity - 14.09.2014, 01:08
RE: Rätselhafte Ereignisse - von Divinity - 14.09.2014, 01:10
RE: Rätselhafte Ereignisse - von Divinity - 14.09.2014, 01:11
RE: Rätselhafte Ereignisse - von Divinity - 14.09.2014, 01:13
RE: Rätselhafte Ereignisse - von Divinity - 14.09.2014, 01:15
RE: Rätselhafte Ereignisse - von Divinity - 14.09.2014, 01:16
RE: Rätselhafte Ereignisse - von Divinity - 14.09.2014, 01:20
RE: Rätselhafte Ereignisse - von Divinity - 14.09.2014, 01:21
RE: Rätselhafte Ereignisse - von Divinity - 14.09.2014, 01:23
RE: Rätselhafte Ereignisse - von Divinity - 14.09.2014, 01:25
RE: Rätselhafte Ereignisse - von Divinity - 14.09.2014, 01:27
RE: Rätselhafte Ereignisse - von Divinity - 14.09.2014, 01:28
RE: Rätselhafte Ereignisse - von Divinity - 31.05.2015, 18:57
RE: Rätselhafte Ereignisse - von Divinity - 05.06.2016, 02:36

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 2 Gast/Gäste