Rätselhafte Ereignisse
Timeline unseres Forums
#11
WOCHE 10





TAG 1TAG 2TAG 3TAG 4TAG 5TAG 6TAG 7
[Bild: Klar.png]
[Bild: WolkigLeicht.png]
[Bild: Klar.png]
[Bild: WolkigLeicht.png]
[Bild: BewoelktStark.png]
[Bild: WolkigLeicht.png]
[Bild: BewoelktStark.png]
19°C22°C21°C23°C20°C20°C18°C
[Bild: StarkAbMondBewoelkt.png]
Abnehm.
[Bild: StarkAbMondBewoelkt.png]
Abnehm.
[Bild: NeumondKlar.png]
Neumond
[Bild: ZuMondBedeckt.png]
Zunehm.
[Bild: ZuMondGewitter.png]
Zunehm.
[Bild: ZuMondBewoelkt.png]
Zunehm.
[Bild: ZuMondGewitter.png]
Zunehm.
12°C13°C9°C10°C8°C12°C11°C

Wetter
Das Wetter bleibt schön. Die Temperaturen liegen weiterhin bei ca. 20 Grad und meist strahlt die Sonne vom Himmel. Nachts kann es jedoch noch immer recht kühl sein. Gegen Ende der Woche ziehen Wolken auf und bringen ein paar erste Gewitter mit auf die Insel

Ereignisse
Gleich zu Beginn der Woche trifft die Fee Donia ein trauriges Schicksal. Nago, der sich sehr zu ihr hingezogen fühlt, will ihr ein Geschenk machen und holt Keenan, den Sommerkönig, auf die Insel, der einst ihr Geliebter gewesen war. Doch Donia weist ihn ab, womit sich auch Nago abgewiesen fühlt, was dazu führt, dass Keenan wieder von der Insel gewischt wird und Donia nun als unzerstörbare Eisskulptur im Park in der Stadt steht und sich zwar nicht mehr regt, aber noch alles um sich herum wahrnehmen kann. Zeuge der Vereisung wird Orsino, der in der Zeit danach zu nichts mehr zu gebrauchen ist.
Erneut treibt die Kimmkorn ihr Unwesen und verteilt weitere Flugblätter in Stadt und Dorf. Diesmal findet man darauf jedoch keinen Schund zu lesen, sondern die - zwar etwas reißerische, aber durchaus wahre - Schilderung des Mordes an June durch Eric und Kate. Der Artikel bleibt weitgehend unbemerkt, könnte den beiden Vampiren jedoch noch auf die Füße fallen, wenn er von bestimmten Leuten gelesen werden sollte.
Aus den blauen Samen sind mittlerweile riesige, fiese Pflanzen geworden, die man überall auf der Insel findet und die ihre Opfer mit einer ekligen Substanz bespucken, die bei Lebewesen Halluzinationen hervorruft und die untoten Inselbewohner vergammeln lässt. Kommt man den Dingern zu nah, wird man außerdem von ihnen gefressen. Captain Jack Sparrow und Seven of Nine (die dem Doc zuvor noch eine Probe des Sekretes hat zukommen lassen) werden gegen Ende der Woche schließlich Opfer dieser netten Blümchen. Die Black Pearl liegt jedoch auch weiterhin auf dem großen See vor Anker.
Der Rest der Gestrandeten und auch die Liberi kommen halbwegs glimpflich davon. Außerdem finden einige Bewohner (darunter Arya; Ronon und Sirius) heraus, dass man die Pflanzen komplett mit Wurzel verbrennen muss, um sie zu vernichten. Aber am Ende der Woche hat der Spuk dann von ganz allein ein Ende und die Pflanzen verschwinden einfach.
Riggs zieht den Doktor bei der Identifizierung von Fayes Leiche zu Rate. Es können einige Details geklärt werden, wer die Frau jedoch ist, das finden sie nicht heraus.
Auf Blackwell Mansion stellt man indes fest, dass der Chef verschwunden ist. In Windeseile wird ein Treffen anberaumt und die Diskussionen über das weitere Verhalten werden recht hitzig geführt. Jeder scheint seinen eigenen Standpunkt zu haben, doch ein Großteil der Liberi ist insgeheim froh, nun einen Vorwand zu haben, um das Anwesen verlassen zu können. Die Schichten werden neu eingeteilt, weitere Sicherheitsvorkehrungen werden getroffen und den Rest der Woche sind Uruk, Itar und Jaris außerhalb unterwegs, um Shamash zu suchen und evtl. eine Geisel zu nehmen, die man bezüglich seines Verschwindens ausquetschen kann.
Der von Jaenelle angeschobene Musikabend am dritten Tag fordert weitere Opfer. Zula findet es ungemein witzig, mit Jaenelle eine kleine Show abzuziehen, die schwebend und wie besessen wirkend kryptische Andeutungen macht und anschließend ins Koma fällt. Durch eine Unachtsamkeit der Göttin ereilt am anderen Ende der Stadt Ashley Magnus das selbe Schicksal. Die beiden Frauen werden im Krankenhaus in die Obhut der MHNs gegeben.
Der Doc wird außerdem von Vishous mit der Aufgabe betraut, synthetisches Blut für die Vampire herzustellen. Er nimmt diese Herausforderung nur zu gern an, weist jedoch darauf hin, dass die Erfolgschanchen aufgrund der antiquierten Technik eher gering sind. Unterstützung bekommt er dabei von Stephanie, die ihm Blutproben zur Verfügung stellt.
Durch einen Angriff der Pflanzen hat er nebenbei jedoch auch noch die langsam zerfallende Pam zu betreuen. Auch bei diesem Problem erhält er Unterstützung, und zwar von Lyra, die ihr Alethiometer befragt, was es mit dem Gestrüpp auf sich hat.
Während man in der Stadt beim Musikabend am Feiern ist - und Riggs die Gelegenheit nutzt, die Anwesenden zum Tod der bisher nicht identifizierten Faye zu befragen - geht es im Dorf weit weniger fröhlich zu. Derek bittet Kate und Luke ziemlich aufgelöst um Hilfe, da Guinevere verschwunden ist. Irgendwann finden sie die junge Frau, schlimm zugerichtet vom Psychopathen Warren Hoyt, dem sie etwas früher an diesem Tag begegnet war. Er hatte sie in einen Hütte im Wald verschleppt und schlimm gefoltert, was ihn schließlich das Leben kostet. Ein wenig zu früh, denn Luke fällt einen Sekundenbruchteil zu spät ein, dass er ja eventuell auch mit dem Verschwinden der lang vermissten Isobel oder anderer Inselbewohner zu tun gehabt haben könnte. Trotzdem geht sie Sache halbwegs glimpflich aus, denn Derek, Kate, Luke, Vishous und der Doc tun alles Erdenkliche, um Guinevere zu retten. Das geschundene Mädchen wird per Heli in die Stadt gebracht, wo sie im Krankenhaus weiter versorgt wird.
An Tag 4 betritt Alpha die Inselbühne. Als durchaus positives Fazit für dieses Ereignis wäre zu nennen: Niemand ist gestorben.
Außerdem nutzt Zula mal wieder die Gelegenheit, in Gestalt von Ada Vishous einen Besuch abzustatten. Wenn der Vampir nur wüsste, mit wem er sich da durch die Laken wühlt...
Während der gesamten Woche wird Pam von schlimmen Albträumen gequält, die ihr kein Geringerer als Nago sendet. Er schickt sie Tag für Tag auf einen Spießrutenlauf und begleitet sie sogar gegen Ende ein kleines Stück, ohne seine Identität Preis zu geben. Ziel ist ein Felsen, hinter dem ein ziemlich spezielles Geschenk auf Pam wartet... zumindest, wenn sie sich in wachem Zustand auf den Weg dorthin macht.


to top
#12
WOCHE 11





TAG 1TAG 2TAG 3TAG 4TAG 5TAG 6TAG 7
[Bild: Klar.png]
[Bild: Sturm.png]
[Bild: Bedeckt.png]
[Bild: WindRegen.png]
[Bild: WolkigLeicht.png]
[Bild: Regen.png]
[Bild: Bewoelkt.png]
21°C15°C15°C16°C16°C15°C22°C
[Bild: ZuMondGewitter.png]
Zunehm.
[Bild: ZuMondGewitter.png]
Zunehm.
[Bild: ZuMondBedeckt.png]
Zunehm.
[Bild: ZuMondBedeckt.png]
Zunehm.
[Bild: ZuMondBewoelkt.png]
Zunehm.
[Bild: ZuMondBewoelkt.png]
Zunehm.
[Bild: ZuMondBewoelkt.png]
Zunehm.
15°C9°C12°C12°C10°C13°C15°C

Wetter
Die Woche beginnt stürmisch und bringt dicke Regenwolken auf die Insel. Gegen Abend des ersten Tages geht ein heftiges Unwetter mit Blitz, Donner und Hagel nieder. Die Luft kühlt danach merklich ab, sodass die Temperaturen in den Folgetagen bei trüben und bewölkten 15 Grad liegen.

Ereignisse
Da ist doch was faul im Inselstaate... Alle Bewohner leiden unter dem höchst seltsamen Verlust ihrer besonderen Fähigkeiten. Natürlich nur die, die welche hatten und bei denen muss man auch noch Abstriche machen, denn Alpha, Ted und Rogue empfinden diese Tatsache eher als Erlösung. Der Rest der magischen Bevölkerung leidet jedoch sehr unter dieser neuen Einschränkung, die sich nur der Teufel höchstselbst ausgedacht haben kann. Was ist das Leben denn noch wert, wenn man nicht mehr apparieren, sich in einen Wolf verwandeln oder den leisesten Furz in 10 Kilometer Entfernung erschnüffeln kann? Es herrscht also helle Aufregung in unserem kleinen Urlaubsparadies. Während Rogue die Gelegenheit ausgiebig nutzt, um mit ihrem herzallerliebsten Jon zu knutschen, schieben die Werwölfe im Dorf schlimme Depriphasen, die nicht einmal die holde Guinevere zu lindern vermag. Diese bietet sich jedoch an, nun bei der Versorung der Tier mitzuhelfen und auf Jagd zu gehen, um ein wenig Fleisch auf den kargen Speiseplan zu bringen.
Nur wenige Tage später wird Guinevere dann Zeuge eines schlimmen Vorfalls: Derek wird von Charlie Prince erschossen und stirbt in ihren Armen, da er ja nun nicht mehr über Selbstheilungskräfte verfügt. Zum Glück geschieht das Unglück kurz vor Mitternacht, denn kurz darauf, gelangen die Fähigkeiten zu ihren Besitzern zurück, sodass Dereks letzter Lebensfunke seinen Körper wieder zum Laufen bringt. Doch nicht alle Püppchen haben so viel Glück. Ganz aus Versehen wurden ein paar Gaben vertauscht, was für die Betroffenen natürlich ziemlich verstörend ist.
Loki feiert die Rückkehr seiner Fähigkeiten auf seine ganz besondere Art: Er verwandelt den Org Grishnakh in einen Menschen, was dieser natürlich überhaupt nicht gutheißen kann. Menschen sind schließlich total ekelhaft.
Doch auch in diesen chaotischen Zeiten ist natürlich Platz für Gekuschel und mehr. Kate und Eric gestehen sich gegenseitig ihre vampirische Liebe, Faun und seine kleine Axtbraut Johanna versuchen sich in Sachen Beziehung, Nimrod und Ninsun geben sich mal wieder ihren Trieben hin und bei Ted und Ivory funkt es gleich bei der ersten Begegnung ganz gewaltig. Außerdem sind die beiden versehentlich der Auslöser für eine ziemlich schräge Einschränkung der Musikauswahl auf der Insel. Ganze 3 Lieder kann man nur noch hören, egal, welche CD man einlegt. Das bleibt so bis zum Ende der Woche.
Kassandra findet zum Glück ihre Erinnerungen wieder, die ihr in der Nacht im Labyrinth abhanden gekommen sind. Verwantwortlich dafür ist Jon, der sie mit ihrem richtigen Namen anspricht und damit etwas ins Rollen bringt.
Es kommt zu weiteren Kontakten zwischen Ureinwohnern und Gestrandeten und nicht alle gehen so glimpflich aus wie der zwischen Jaris und Anaid. Denn die Liberi sind noch immer in höchster Alarmbereitschaft und kidnappen 2 Leute. Martin Riggs, der im Keller der Liberi von Itar erschossen wird und eine Frau namens Terry Doolittle, die gerade erst auf der Insel angekommen ist und es nicht mal bis Blackwell Mansion schafft, weil Nimrod und Torches es mal wieder hinbekommen, ihre Gefangene schon vorher zu killen. Doch das ist noch das geringste Problem der Liberi, denn am Ende der Woche taucht in der heimischen Küche ein Päckchen mit Shamashs kleinem Finger auf...
Alpha wird zum ersten Mal zum Problem. Als seine Mitbewohner wieder in seinen Kopf zurück kehren, zieht er sich vollkommen zurück, sodass Karl das Steuer übernimmt und beinahe Rogue tötet, die ihre Giftigkeit noch nicht zurück hat. Es ist schließlich Paul, der das verhindert und ihr Leben rettet, indem er Karl vom Platz verweist.



to top
#13
WOCHE 12





TAG 1TAG 2TAG 3TAG 4TAG 5TAG 6TAG 7
[Bild: Klar.png]
[Bild: Klar.png]
[Bild: WolkigLeicht.png]
[Bild: Gewitter.png]
[Bild: Klar.png]
[Bild: Klar.png]
[Bild: Bewoelkt.png]
23°C24°C25°C24°C23°C26°C22°C
[Bild: StarkZuMondBewoelkt.png]
Zunehm.
[Bild: StarkZuMondKlar.png]
Zunehm.
[Bild: StarkZuMondKlar.png]
Zunehm.
[Bild: VollmondGewitter.png]
Vollmond
[Bild: AbMondKlar.png]
Abnehm.
[Bild: AbMondKlar.png]
Abnehm.
[Bild: AbMondBedeckt.png]
Abnehm.
18°C13°C14°C12°C14°C16°C15°C

Wetter
In dieser Woche wird es auf der Insel beinahe frühsommerlich. Das Wetter zeigt sich von seiner besten Seite und beschert den Püppchen Sonne und Wärme. Ein bisschen Regen gibt es aber auch, damit die Pflanzen gut wachsen können.

Aktuelle Versorgungslage
An frischen Nahrungsmitteln ist außer ein paar eingekellerten, verschrumpelten Äpfeln und Kartoffeln in irgendwelchen Privathäusern nichts mehr zu finden. Da die meisten Tiefkühlgerätschaften jedoch tadellos funktionieren, findet man in den Lebensmittelgeschäften noch gefrostetes Obst und Gemüse, sowie Pizzen und andere Tiefkühllebensmittel. Die meisten Milchprodukte in den Läden sind mittlerweile auch verdorben, doch das Hotel in der Stadt wird seit einer Weile von Luke mit Milch, Eiern und ab und zu Fleisch aus dem Dorf versorgt. Der Laden dort ist ebenfalls mit diesen Lebensmitteln ausgestattet. Die Nutzpflanzen im Dorf entwickeln sich bisher gut und lassen auf eine reiche Ernte hoffen.

Ereignisse
Die neue Woche startet mit einer ganz besonderen Merkwürdigkeit. Pünktlich um 20 Uhr an diesem Abend taucht aus dem Nichts ein Jahrmarkt im Park unserer schönen Geisterstadt auf. Er hatte eine Menge Fahrgeschäfte und Fressbuden im Gepäck, aber nicht nur das: Mit ihm kommen auch Schausteller und andere Gäste, die allerdings mehr als merkwürdig reagieren, wenn man sie mit den falschen Fragen löchert. Alle sind der Meinung, sich in Amerika zu befinden. Natürlich... Amerika...
Das hält die meisten unserer Püppchen jedoch ganz gewiss nicht davon ab, trotzdem ihren Spaß zu haben und all das Geld zu verschleudern, das wie durch Zauberhand in ihren Taschen aufgetaucht ist. Für besondere Freude sorgen die Stände mit den Leckereien und Getränken aus aller Herren Welten, an denen jeder auch Köstlichkeiten aus seiner Heimat finden kann. Weitaus weniger gemütlich geht es in der Geisterbahn zu, denn die bietet echte Verstorbene. Und auch der Blick vom Riesenrad aus ist nicht ganz ohne: Man erkennt von dort oben ganz deutlich Lichter, die sich außerhalb der Insel befinden. Was dort wohl los ist? Dank der Barriere wird man das wohl leider nicht allzu schnell herausfinden.

...

Gegen Ende der Woche geht es auf der Insel erneut hoch her, diesmal jedoch weniger gemütlich und beschaulich, als auf dem Jahrmarkt. Ein Flugzeug, von dem keiner weiß, wie es die Barriere durchdringen konnte, stürzt über Blackwell Mansion ab. Die darüber liegende Schutzkuppel wird zerstört und das Anwesen dem Erdboden gleich gemacht. Die meisten Passagiere sterben bei dem Crash und auch 3 der Liberi finden dabei ihren Tod. Außerdem wird der Brunnen völlig zerstört, allerdings bleibt ein mächtiges Artefakt davon erhalten und befindet sich auch weiterhin im Besitz eines der Ureinwohner.
Dank der schnellen Reaktion einiger Inselbewohner können ein paar Leute gerettet werden. Die verbliebenen Liberi irren von nun an erstmal heimatlos über die Insel, ohne zu wissen, wer von ihnen noch am Leben ist. Nimrod hat gar sein Gedächtnis verloren und wird mitsamt der Absturzopfer ins Krankenhaus eingeliefert. Man gibt ihm vorerst den Namen Henry. Von den Passagieren überleben letztendlich nur Chyioko, Drake, Bruder Tuck und Kate. Greg, der es eigentlich auch aus dem Flugzeug geschafft hat, kommt noch am Absturzort durch einen ziemlich blöden Unfall ums Leben. Allerdings trifft er vorher noch auf Ted, einen engen Freund aus seiner Welt. Oder zumindest eine alternative Version dieses Mannes, denn nach einer eingehenden Unterhaltung stellt sich heraus, dass sich ihre Welten wohl nur sehr ähneln. Ted begleitet seinen Freund mit Hilfe seiner Gabe beim Sterben, doch irgendwas ist diesmal anders, sodass er den Absturzort sowohl körperlich, als auch seelisch ziemlich geschwächt verlässt. Auch den zahlreichen anderen Helfern setzt diese Nacht sehr zu. Alle geben ihr Bestes und gehen an den Rand ihrer Belastungsfähigkeit. Hotch und Hunter finden in den Trümmern einen Kalender, Vishous transportiert Schwerverletzte, löscht die Feuer auf dem Gelände und führt mit Alpha und Lucia in der Klinik eine Notfalloperation an Drake durch. Das MHN kümmert sich um die Notversorgung vor Ort und Eric, Luke, Abraham, Isobel und Aiko sammeln Verletzte ein. Will - einer der Retter - kommt dabei selbst ums Leben.
Der Absturz wirft viele neue Fragen auf und trotz der Tragik scheint er auch neue Möglichkeiten zu eröffnen.
Die Verstorbenen werden nur wenige Tage später von Katrina und Vishous verbrannt, um die Ausbreitung von Seuchen zu vermeiden.


to top
#14
WOCHE 13





TAG 1TAG 2TAG 3TAG 4TAG 5TAG 6TAG 7
[Bild: Klar.png]
[Bild: Klar.png]
[Bild: Bewoelkt.png]
[Bild: Bewoelkt.png]
[Bild: Klar.png]
[Bild: Klar.png]
[Bild: Bewoelkt.png]
24°C21°C25°C20°C21°C25°C25°C
[Bild: AbMondKlar.png]
Abnehm.
[Bild: AbMondKlar.png]
Abnehm.
[Bild: AbMondBewoelkt.png]
Abnehm.
[Bild: HalbmondGewitter.png]
Halbmond
[Bild: StarkAbMondRegen.png]
Abnehm.
[Bild: StarkAbMondBewoelkt.png]
Abnehm.
[Bild: StarkAbMondKlar.png]
Abnehm.
19°C15°C13°C14°C15°C16°C15°C

Wetter
Das Wetter bleibt auch weiterhin sommerlich-freundlich. In der Mitte der Woche gehen ein paar Schauer nieder und bringen Blitz und Donner mit sich, doch der Rest der Woche lädt dazu ein, die Nase in die Sonne zu strecken.

Aktuelle Versorgungslage
Sämtliche Pools, Schwimm- und Freibäder, um die sich natürlich kein Schwein gekümmert hat, sind mittlerweile nicht mehr zum Baden geeignet, da Algen und diverses Getier sich darin tummeln. Vielleicht wirds ja mit ein bisschen Chlor wieder besser...

Ereignisse
Die Nachwirkungen des Absturzes sind auch in dieser Woche noch zu spüren. Die meisten Patienten durften die Klinik mittlerweile verlassen, nur Nimrod - der noch immer unter Amnesie leidet - und Drake müssen ein wenig länger bleiben. Letzterer greift in einem nicht weiter erwähnenswerten Anfall den Doktor an und rammt ihm eine Nadel ins Auge.
Generell ist der Crash überall auf der Insel Gesprächsthema und wird es wohl auch noch eine Weile bleiben.


to top


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste